Wirtschaft

Stanleybet Holdings wieder in schwarzen Zahlen

Stanleybet Holdings wieder in schwarzen Zahlen

Im Jahr 2010 berichtete der britische Buchmacher über Verluste in Höhe von 822.000£. Das Jahr 2011 brachte bereits eine Wendung und Stanleybet machte einen Profit in Höhe von 10 Millionen Pfund und befindet sich sicher in den schwarzen Zahlen.

Der britische Buchmacher Stanleybet Holdings erholte sich nach seinem Verlust im Jahr 2010 und befindet sich nach 2011 wieder in den schwarzen Zahlen.

Trotz dieser Neuigkeiten fiel der Umsatz von Stanleybet Holdings von 430 Millionen Pfund 2010 auf nur 385 Millionen 2011. Laut dem Geschäftsführenden von Stanleybet Holdings, David Purvis, dauerte der Schritt in Richtung des e-Glücksspiels für die Gruppe über ein Jahr.

Stanleybet führte in den letzten 12 Monaten verschiedene e-Glücksspieldienste in Europa ein, die zu signifikanten Profiten führen können. Hinsichtlich der schwarzen Zahlen für 2011 meinte Purvis, dass trotz des relativ ereignislosen Jahres in Bezug auf Sportaktivitäten und der wirtschaftlichen Unsicherheit in Europa, die Leistung im Jahresvergleich sich erheblich verbesserte. Dies lässt sich auch auf die gesenkten Administrationsausgaben zurückführen, die für einen Profit der Gruppe sorgten.

Des Weiteren fügte Purvis hinzu, dass die Verbesserung der Handelsergebnisse durch die Entwicklung eines Kundenangebots angetrieben wurde, welches nicht nur das Risiko von Stanleybet senkte, sondern durch Auswahl und Innovation für Kunden attraktiver wurde.

Purvis wies in Bezug auf die Erwartungen für das nächste Jahr darauf hin, dass die Bedingungen im Markt weiterhin eine Herausforderung darstellen.

Das von der britischen Glücksspielkommission lizenzierte Stanleybet stellte ursprünglich den internationalen Zweig der nordirländischen Firma Stanley Leisure dar, einem 1958 gegründeten Buchmacher. Stanleybet bietet Sportwettendienste in Europa an, einschließlich Zypern, Deutschland und Italien, sowie auch Kroatien, Belgien, Polen und Rumänien.

Alles zusammengezählt verfügt Stanleybet über 1.400 Büros in Europa, sowie verschiedene Online Glücksspiel Websites.

Wirtschaft

Wenn es um legale Fragen hinsichtlich des Online Glücksspiels geht, dann ist Sebastian unser Fachmann. Der legale Aspekt des Online Glücksspiels fesselte ihn bereits seit Jahren und daher bemüht er sich an allen Fronten auf der ganzen Welt immer auf dem Laufenden zu bleiben. Lesen Sie hier alle Veröffentlichungen von Sebastian in Online Casino Archives.

More in Wirtschaft

William Hill setzt Wetten auf 2015 Grexit aus

William Hill setzt Wetten auf 2015 Grexit aus

Harald SchwabJuly 13, 2015
Deutsche Unternehmen blühen dank investorenfreundlicher Vietnamesischer Regierung

Deutsche Unternehmen blühen dank investorenfreundlicher Vietnamesischer Regierung

Harald SchwabAugust 30, 2014
Erster Net Entertainment Vertrag fr herkmmliches Casino

Erster Net Entertainment Vertrag für herkömmliches Casino

Thomas HoffmannJuly 14, 2014
Spielautomatenhersteller IGT steht zum Verkauf

Spielautomatenhersteller IGT steht zum Verkauf

Thomas HoffmannJuly 6, 2014
Yggdrasil Gaming jetzt bei LeoVegas

Yggdrasil Gaming jetzt bei LeoVegas

Sebastian SchmittFebruary 18, 2014
Vertrag zwischen A Bet A Technolgy und Coral

Vertrag zwischen A Bet A Technolgy und Coral

Gunther LiebherrFebruary 1, 2014
Neuer österreichischer Gesetzesentwurf mit Vergabe von drei Pokerlizenzen

Neuer österreichischer Gesetzesentwurf mit Vergabe von drei Pokerlizenzen

Herbert MaierJanuary 14, 2014
Fortschritte für Casinos in New Hampshire

Fortschritte für Casinos in New Hampshire

Herbert MaierDecember 15, 2013
Neuste Nachrichten zu Online Glücksspiel im Oktober

Neuste Nachrichten zu Online Glücksspiel im Oktober

Harald SchwabOctober 22, 2013