Kurznachrichten

Keine weiteren Zynga Pläner für amerikanischen Echtgeld-Glücksspielmarkt

Keine weiteren Zynga Pläner für amerikanischen Echtgeld-Glücksspielmarkt

Die zuvor veröffentlichten Pläne des Erfinders des Facebook Renners Farmville hinsichtlich dem Beitritt zum amerikanischen Glücksspielmarkt wurden inzwischen verworfen. Zynga zieht sich auch diesem Markt zurück, doch bedeutet dies auch, dass das Unternehmen seine Echtgeld-Glücksspielträume vollständig beerdigt?

Keine weiteren Zynga Pläner für amerikanischen Echtgeld-Glücksspielmarkt

Die Pläne von Zynga sich amerikanischen Echtgeld-Glücksspielmarkt zu beteiligen, scheinen derzeit auf Eis gelegt zu werden. Bedeutet dies das Ende der Echtgeld-Glücksspielpläne überhaupt?

Seit Zynga sich bemühte den Glücksspielmarkt außerhalb von Facebook zu betreten, traten viele Schwierigkeiten auf. Während Zynga auf Facebook mit Spielen wie FarmVille einen sehr großen Erfolg verbuchte, schien es mit dem Unternehmen seit seiner Verselbständigung eher bergab zu gehen. Jetzt verkündete das Unternehmen, dass es seine Pläne für den amerikanischen Echtgeld-Glücksspielmarkt verworfen hat.

Das Unternehmen veröffentlichte beim Bericht über das zweite Quartal, dass es nicht länger versuche eine zusätzliche Einnahmequelle im amerikanischen Glücksspielmarkt zu suchen.

Daher wird das Unternehmen nicht versuchen eine Lizenz für Online Glücksspiel in den USA zu erhalten und würde stattdessen seine Bemühungen auf andere Bereiche konzentrieren.

Was meinte der neue Geschäftsführer Dan Mattrick mit diesen Worten? Dan Mattrick erklärte weiterhin, dass er beabsichtigt Zynga zurück zu den Grundlagen zu führen und die Betonung solle auf den Gratisspielen liegen, die das Unternehmen anfangs so beliebt machten. Er bezog sich in diesem Zusammenhang insbesondere die Spiele für Apple iOS und Google Android Geräte, wie beispielsweise das bekannteste Produkt FarmVille.

Nach den ganzen schlechten Nachrichten über fallende Aktien und bedeutet jetzt das Ende der Pläne von Zynga für Echtgeld-Glücksspiel nicht, dass Zynga seine Echtgeld-Angebote in Großbritannien beenden wird. Außerdem wird das Unternehmen auch weiter seine Partnerschaften wie beispielsweise die Partnerschaft mit dem Glücksspielriesen Bwin.Party weiterentwickeln.

Ein weiterer Grund zur Sorge bei den Investoren war die Tatsache, dass die Anzahl der durchschnittlichen monatlichen Benutzer um fast 40% gesunken ist. Da der Erfolg hier zurückgeht, wird Zynga sicherlich noch weiter bemühen alle möglichen Einkunftsquellen offenzuhalten.

Kurznachrichten

Schon von Kindesbeinen an interessierte sich Harald für Computerspiele und setze seine Vorliebe später mit sozialen Spielen fort. Sein Schwerpunkt liegt bei Spielen für Mobilgeräten und soziale Spiele, die er selbst aus eigener Erfahrung kennt. Lesen Sie hier alle Veröffentlichungen von Harald in Online Casino Archives.

More in Kurznachrichten

Gratisdrehungen für Anmeldung im Casino JEFE

Gratisdrehungen für Anmeldung im Casino JEFE

Sebastian SchmittAugust 26, 2015
EuroJackpot-Millionen für ein neues Leben

EuroJackpot-Millionen für ein neues Leben

Thomas HoffmannAugust 26, 2015
Million Dollar Party bei BingoHall

Million Dollar Party bei BingoHall

Thomas HoffmannAugust 24, 2015
, Lewis Hamilton

Wetten für den Großen Preis von Ungarn

Gunther LiebherrAugust 24, 2015
EuroJackpot steigt weiter auf 45 Millionen Euro

EuroJackpot steigt weiter auf 45 Millionen Euro

Thomas HoffmannAugust 24, 2015
William Hill setzt Wetten auf 2015 Grexit aus

William Hill setzt Wetten auf 2015 Grexit aus

Harald SchwabJuly 13, 2015
Globales Online Glückspiel und Wettmärkte 2015

Globales Online Glückspiel und Wettmärkte 2015

Harald SchwabMay 31, 2015
Online Bingovergnügen bei 888 Bingo

Online Bingovergnügen bei 888 Bingo

Thomas HoffmannMay 17, 2015
Schafft es Bayern München ins Finale?

Schafft es Bayern München ins Finale?

Gunther LiebherrMay 17, 2015